Dominikaner in der Domus St. Andreas

Von unseren beiden Standorten in Köln ist die Dominikanerkirche Sankt Andreas unser seelsorgliches Zentrum. Ganz in der Nähe übrigens von dem Ort, wo Dominikaner sich vor über 800 Jahren erstmals in der Domstadt niederließen (mehr dazu unter Geschichte).“Domus“ (f., wie im Lateinischen) bezeichnet im Dominikanerorden eine Gemeinschaftsform, die aufgrund der Anzahl der dort lebenden Brüder derzeit kein eigenständiger Konvent ist. Die Domus St. Andreas gehört zum Konvent Heilig Kreuz, ebenfalls in der Kölner Stadtmitte.
Die Brüder, die an Sankt Andreas leben, stellen sich kurz vor und freuen sich auf die persönliche Begegnung.

Richard Nennstiel OP

  • Superior
  • Schulseelsorger an der Erzbischöflichen Ursulinenschule, Köln
  • Pfarrvikar in Köln-Mitte

Daniel Stadtherr OP


Sebastian Annas OP

  • Subsidiar an St. Andreas
  • Mitarbeiter der katholischen Glaubensinformation FIDES im Stadtdekanat Köln
  • Geistlicher Begleiter der Dominikanischen Laien-Fraternität „Albertus Magnus“ (Köln)
  • Wallfahrtsbegleitung

Dr. Carsten Barwasser OP

  • Seelsorger an St. Andreas
  • Lehrbeauftragter für Dogmatik und Fundamentaltheologie an der PTH Vallendar
  • Exerzitienbegleiter
  • AG „Netzwerk“ im DPSG-Bundesverband