Zeugnis geben – Petrus von Mailand

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Dominikanerkirche St. Andreas,
liebe Schwester und Brüder.

Wie finden Sie das Bild auf der aktuellen Monatsinfo? Zu grausam, zu bunt, zu abstrakt? Es zeigt das Martyrium des “Petrus von Mailand” – nach einem Entwurf von Markus Lüpertz. Zu sehen ist dieser Ausschnitt des Fensters in der Kapelle an der Nordseite. In der Kirchengeschichte begegnet uns der Heilige auch unter den Namen “Petrus von Verona” oder “Petrus Martyr”. Attribute des Heiligen: Kopfwunde und Schwert bzw. Axt.

Er lebte im 13. Jahrhundert und schloss sich in dieser Zeit dem Dominikanerorden an. “Auf einer Mission für die Inquisition begleitet, traf Petrus von Verona ein tragisches Ende durch einen gezielten Mordanschlag, orchestriert von mächtigen Mailänder Clans. Sein Märtyrertod [im Jahre 1252] führte zu einer raschen Heiligsprechung durch Papst Innozenz IV. Der vermutliche Täter, Pietro da Balsamo, entkam dem Gefängnis und fand parado-xerweise als Dominikaner-Mönch Carino zu späterer Seligsprechung. Trotz langwieriger Untersuchungen bleiben die wahren Umstände seiner Ermordung und die Verstrickungen im politischen und religiösen Geflecht Mailands ein Mysterium. Petrus‘ letzte Ruhestätte findet sich in Sant’Eustorgio, unter einem von Giovanni di Balduccio erschaffenen Meisterwerk.” (Quelle: Petrus von Verona – Wikepedia, “enthusiastisch” verändert mit Copilot – 21.05.2024)

Die Kölner Brauer erwählten den Heiligen im Jahr 1396 bei der Gründung der traditionsreichen Handwerker-gemeinschaft zu ihrem Patron. Ursprünglich in der Kirche des Dominikanerklosters Heilig Kreuz beheimatet, fand die Bruderschaft nach der Auflösung des Klosters im Jahre 1802 hier in St. Andreas ein neues Zuhause. Hier ist dem Heiligen Petrus von Mailand eine eigene Kapelle gewidmet, die von der Bruderschaft mit einem Altar, einem Glasfenster und einem Reliquiar ausgestattet wurde. Nicht zu vergessen die “Brauerkrippe”, die 2001 gestiftet wurde. Die historische Verbindung zwischen der Bruderschaft und St. Andreas ist bis heute ein lebendiges Zeugnis des Glaubens und der Gemeinschaftspflege.

Der Dominikanerorden feiert den Gedenktag des Hl. Petrus von Mailand am 4. Juni.

Ihr
Pater Daniel Stadtherr OP
Rector ecclesiae an St. Andreas