Kölner Vokalsolisten am Mittag

Dominikanerkirche St. Andreas Andreaskloster 1, Köln

Bereits seit 2014 heißt es in St. Andreas an jedem letzten Dienstag im Monat um 13:00 Uhr: eine halbe Stunde Chormusik mit den Kölner Vokalsolisten, die bei dieser Gelegenheit Einblick in ihr aktuelles Repertoire von DUFAY bis RIHM geben. Das genaue Programm erhalten Sie vor Ort und vorher unter www.sankt-andreas.de Eintritt frei - Spenden erbeten

TENEBRAE – Barocke Passionsmusik im gotischen Chorraum

Dominikanerkirche St. Andreas Andreaskloster 1, Köln

Der von Kerzen erleuchtete gotische Hochchor und das mittelalterliche Chorgestühl sind der stimmungsvolle Schauplatz dieses Konzertes. Mit der Musik einher geht eine Lichtsymbolik, bei der nach und nach alle Kerzen verlöschen und somit das Dunkel dieser Tage in der Karwoche greifbar wird. Mar-Antoine CHARPENTIER (1643 - 1704) Stabat mater pour les Religieuses H.15 Michel Richard […]

Trauermette am Gründonnerstag

Dominikanerkirche St. Andreas Andreaskloster 1, Köln

Neben den großen Hauptgottesdiensten der Kar- und Ostertage ist die klösterliche Liturgie des Triduums vor allem durch die Feier der „Trauermetten“ geprägt. Das karge, und deshalb so beeindruckende Chorgebet dieser Tage, bei dem sukzessive die Kerzen gelöscht werden, dauert jeweils ca. eine Stunde. Langjährige Gottesdienstbesucher wissen um die einzigartige Atmosphäre dieser Stundenliturgie im gotischen Chorgestühl […]

GRÜNDONNERSTAG – Die Feier vom Letzten Abendmahl

Dominikanerkirche St. Andreas Andreaskloster 1, Köln

Am Abend des Gründonnerstag beginnt das so genannte „Triduum Paschale“, also die Zeit der heiligen drei österlichen Tage. Nach antiker Tradition beginnt der neue Tag bereits am Vorabend. Aus diesem Grund wird auch der Gründonnerstagabend zum „Triduum“ gerechnet. Nach den biblischen Überlieferungen feierte Jesus am Vorabend seiner Verhaftung mit den Jüngern das Pascha-Fest. Dabei brach […]

Trauermette am Karfreitag

Dominikanerkirche St. Andreas Andreaskloster 1, Köln

Neben den großen Hauptgottesdiensten der Kar- und Ostertage ist die klösterliche Liturgie des Triduums vor allem durch die Feier der „Trauermetten“ geprägt. Das karge, und deshalb so beeindruckende Chorgebet dieser Tage, bei dem sukzessive die Kerzen gelöscht werden, dauert jeweils ca. eine Stunde. Langjährige Gottesdienstbesucher wissen um die einzigartige Atmosphäre dieser Stundenliturgie im gotischen Chorgestühl […]

KARFREITAG – Die Liturgie vom Leiden und Sterben unseres Herrn Jesus Christus

Dominikanerkirche St. Andreas Andreaskloster 1, Köln

Am Freitag unmittelbar vor Ostern gedenken Christen dem Leiden und Sterben Jesu am Kreuz, mit dem er freiwillig die Sünden der Welt auf sich genommen hat. Karfreitag ist einer der höchsten Feiertage für katholische wie evangelische Christen. Der Name Karfreitag leitet sich vom althochdeutschen »chara« bzw. »kara« ab, was »Trauer« und »Wehklage« bedeutet. Der Karfreitag […]

Trauermette am Karsamstag

Dominikanerkirche St. Andreas Andreaskloster 1, Köln

Der Karsamstag, der zweite Tag des „Triduum Sacrum“, ist der „Tag der Grabesruhe Christi“. Traditionell ist der Karsamstag ein stiller Tag. Die Kirchenglocken schweigen, es finden keine Gottesdienste im eigentlichen Sinne statt, in der Regel werden keine Sakramente gespendet und der Altar ist völlig schmucklos. Am Vormittag werden in den Kathedral- und Klosterkirchen sogenannte Trauermetten gefeiert […]

FEIER DER OSTERNACHT mit Erwachsenentaufe

Dominikanerkirche St. Andreas Andreaskloster 1, Köln

Die heilige Woche erreicht mit der Feier der Osternacht ihren Höhepunkt. In der Osternachtsliturgie wird der Auferstehung Jesu Christi von den Toten als Fundament des christlichen Glaubens in ganz besonderer Weise gedacht. Dabei setzt sich der Ablauf dieser Feier aus vier Teilen zusammen: Im ersten Teil der Osternacht (Lichtfeier) wird das Osterfeuer entfacht und durch […]

Kostenlos

OSTERSONNTAG: Hochfest der Auferstehung des Herrn

Dominikanerkirche St. Andreas Andreaskloster 1, Köln

Das Osterfest (lateinisch »pascha«, von hebräisch »pessach«) ist der höchste christliche Feiertag im Jahr, an welchem der Auferstehung Jesu Christi in besonderer Weise gedacht wird. Die Herkunft des Namens »Ostern« ist nicht genau geklärt. Vermutlich leitet er sich vom gallo-fränkischen „Austro“ für „Morgenröte“ ab, welches an den Ostermorgen erinnern könnte oder aber an ein heidnisches Frühlingsfest. […]

OSTERMONTAG: „Emmaus-Tag“

Dominikanerkirche St. Andreas Andreaskloster 1, Köln

Lk 24,13-35 Die Begegnung mit dem Auferstandenen auf dem Weg nach Emmaus „Am gleichen Tag waren zwei von den Jüngern auf dem Weg in ein Dorf namens Emmaus, das sechzig Stadien von Jerusalem entfernt ist. Sie sprachen miteinander über all das, was sich ereignet hatte. Während sie redeten und ihre Gedanken austauschten, kam Jesus hinzu […]

Orgelkonzert zu Ostern

Dominikanerkirche St. Andreas Andreaskloster 1, Köln

Johannes  Sebastian BACH Praeludium und Fuge Es-Dur BWV 552 Felix MENDELSSOHN BARTHOLDY VI. Orgelsonate d-Moll op. 65 Béla BARTÓK Sechs rumänische Tänze Philipp GLASS Mad Rush Stefan HORZ Improvisation über "Christ ist erstanden"   Stefan Horz (Bonn), Orgel Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

SonntagMittag: „Kirche im Dialog“ mit Pater Daniel

Dominikanerkirche St. Andreas Andreaskloster 1, Köln

Pater Daniel gibt einen kurzen inhaltlichen Impuls zum ersten Provinzkapitel der Dominikaner-Provinz vom Hl. Albert in Deutschland und Österreich. Beginn: ca. 12:00 Uhr (nach dem 11-Uhr-Hochamt) Dauer: ca. 45 Minuten Herzliche Einladung!

Kostenlos